Berlin und Potsdam zu Fuß, per Bus, Rad und Schiff entdecken.

030 – 220 11 88 89

Beratung und Buchung

Montag bis Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

030 – 220 11 88 89

Beratung und Buchung

Montag bis Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

Berlin zu Fuß, per Bus, Rad und Schiff entdecken!

www.sightseeing-point-berlin.de

Die IGA 2017 ist eröffnet – Marzahn blüht auf!

Berlin ist eine grüne Stadt mit vielen Gärten, Parks und Wäldern. Was die Gestaltung der Grünflächen angeht, werden jetzt in Marzahn neue Maßstäbe gesetzt. Die Internationale Gartenschau 2017 (IGA) hat vor zwei Wochen eröffnet und lockt die Besucher mit zahlreichen Attraktionen und landschaftlichen Highlights. Auch Blumenliebhaber und Floristikexperten kommen voll und ganz auf ihre Kosten.

Chinesischer Garten

By Dr. Minx [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Seilbahn und Seeterrasse
Für die Besucher des vormals unter dem Namen „Gärten der Welt“ bekannten Geländes stehen viele neue Angebote bereit. Eine 1,5 Kilometer lange Seilbahn vom Kienbergpark zum Blumberger Damm sorgt für alpinen Fahrspaß. Bei der Fahrt mit der 500 Meter langen Naturbobbahn erreichen die Gäste bis zu 40 Stundenkilometer und können anschließend im Panoramakreisel eine schwindelerregende Aussicht auf die Gärten der Welt genießen. Und wer es ruhiger mag, kann unten am See auf einer 1200 Quadratmeter großen Terrasse Wasserproben entnehmen oder einfach das (hoffentlich) schöne Wetter genießen. Ganz besonders lohnt sich der Besuch mit Kindern: Ein Kletter-, ein Wald- und ein Wasserspielplatz sind nach Motiven aus Erich Kästners Roman „Der 35. Mai oder Konrad reitet in die Südsee“ gestaltet worden und speziell für die IGA ist auf dem Kienberg ein 16.000 Quadratmeter großer Natuerfahrungsraum entstanden, der auch nach dem 15. Oktober, wenn die IGA ihre Pforten wieder schließt, erhalten bleiben soll.

Landschaftsgärten in Berlin
Bereits in den 1980er Jahren war (das damalige West-)Berlin Schauplatz einer Gartenschau. Im südlichen Neukölln fand die Bundesgartenschau 1985 statt, für die ehemaliges Ackerland zu einer vielfältigen Gartenlandschaft umgebaut wurde. Der langfristige Erholungswert dieser Anlage reichte weit über den kurzfristigen Nutzen des damaligen Ereignisses hinaus. Der „Britzer Garten“, wie er heute heißt, ist bis heute ein Anziehungspunkt für alle Südberliner. Besonders an heißen Tagen im Sommer pilgern Familien zum dortigen Wasserspielplatz, picknicken, bestaunen die durchsichtigen Bienenstöcke oder fahren eine Runde mit der Parkeisenbahn. Aber auch sonst muss man nicht nach Sanssouci fahren, wenn man in Berlin gestaltete Natur erleben will. Der Schlosspark Charlottenburg oder der Englische Garten im Tiergarten sind nur einige gelungene Beispiele. Übrigens: Wer den Englischen Garten noch nicht kennt, kann ihn zum Beispiel im Rahmen einer Fahrradtour Grünes Berlin anschauen und die Berliner Natur mitten im Herzen der Stadt genießen.

Seilbahn auf der IGA

By Auto1234 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Ein grüner Sommer in Marzahn
Ursprünglich war geplant, das nach der Schließung des Flughafens Tempelhof entstandene Erholungsgebiet für die IGA zu nutzen und dieser einmalige Standort leistete vermutlich einen erheblichen Beitrag zu der 2009 getroffenen Entscheidung, die Gartenschau nach Berlin zu vergeben. Doch nachdem die riesige Freifläche in Tempelhof rasch von Anwohnern, Freizeitsportlern und anderen Nutzern in Beschlag genommen wurde, musste die Stadtverwaltung nach einer Alternative suchen. Das Gelände in Marzahn, das bereits durch gestaltete Landschaftsgärten wie den Balinesischen, den Japanischen, den Koreanischen, den Chinesischen und den Orientalischen Garten auf sich aufmerksam gemacht hatte, bot sich unmittelbar für dieses Großereignis an. Berlin-Besucher, denen der Weg nach Marzahn zu weit erscheint, brauchen jedoch nicht zu verzagen – problemlos kann man bei einem der zahlreichen Anbieter von Ferienwohnungen ganz in der Nähe des Ausstellungsgelände eine Unterkunft finden. Und wenn es stimmt, dass auf einen durchwachsenen Frühling stets ein prächtiger Sommer folgt, dann dürfte auch das Wetter aller Voraussicht nach mitspielen und Berliner wie Berlin-Besucher gleichermaßen in großen Scharen zur Internationalen Gartenausstellung locken. Ein Mehr aus Farben – das Motto der IGA ist Programm!

28.04.2017

Bewertung abgeben

Kunden suchten auch

Fahrradtour Berlin

Potsdamer Schlösserfahrt

Eine Schifffahrt auf der Havel: die schönste Möglichkeit um von Berlin nach Potsdam zu fahren.

Private Radtour Berlin

Kreuzberg

Berlin zu Fuß bei einer interessanten Kreuzberg-Tour entdecken.

Mit dem Fahrrad durch Berlin

Halbtagesfahrt nach Potsdam

Besuchen Sie Potsdams Parks und Schlösser bei einer halbtägigen Fahrt ab Berlin.

Fahrradtouren Berlin

Reichstag mit Plenarsaal

Besuchen Sie mit uns den Ort, wo Politik gemacht wird: den Deutschen Bundestag.

Neueste Blogbeiträge

Guides

Vom TÜV/DIN nach
EU-Norm zertifizierte
Guides

Service Qualität

Qualitätskontrolle
durch Kundenfeed-
backs

Sicher buchen

Onlinebuchung und
Zahlung mit SSL-Ver-
schlüsselung

Großes Programm

Über 60 tolle Touren-
und Gestaltungs-
vorschläge