Berlin und Potsdam zu Fuß, per Bus, Rad und Schiff entdecken.

030 – 220 11 88 89

Beratung und Buchung

Montag bis Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

030 – 220 11 88 89

Beratung und Buchung

Montag bis Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

Berlin zu Fuß, per Bus, Rad und Schiff entdecken!

Allgemeine Fahrtbedingungen für Schifffahrten:

Allgemeine Fahrtbedingungen der Stern und Kreisschiffahrt GmbH Berlin, Puschkinallee 15, 12435 Berlin

§ 1 Allgemeines – Geltungsbereich
1. Unsere Allgemeinen Fahrtbedingungen gelten für alle Fahrten auf den Fahrgastschiffen der Stern und Kreisschiffahrt GmbH (z.B. Rund- und Ausflugsfahrten, Tages- und Ganztagsfahrten) sowie für alle damit zusammenhängenden weiteren Leistungen und Lieferungen durch uns.
2. Unsere Allgemeinen Fahrtbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Fahrtbedingungen abweichende Bedingungen des Fahrgastes erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Fahrtbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Fahrtbedingungen abweichender Bedingungen des Fahrgastes die Lieferung oder Leistung an den Fahrgast vorbehaltlos ausführen.
3. Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und den Fahrgast zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt.
4. Unsere Allgemeinen Fahrtbedingungen gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern, juristischen Person des öffentlichen Rechts und öffentlich rechtlichem Sondervermögen, soweit nachstehend nichts anderes gilt.
5. Mit dem Erwerb eines Fahrscheins, dem Unterzeichnen eines Buchungs-  oder eines Personenbeförderungsvertrages erkennt der Fahrgast unsere Allgemeinen Fahrtbedingungen als verbindlich an.

§ 2 Fahrscheine im Linienverkehr, bei Sternstunden und Kombi-Touren
1. Fahrscheine sind vor Antritt der Fahrt an den Tageskassen, im Verkaufsbüro, im Callcenter und im Online-Shop zu erwerben.
2. Die Fahrscheine beinhalten die Daten der konkreten Fahrt (Bezeichnung der Fahrt, Datum, Uhrzeit, Abfahrtsort, Preis) und sind elektronisch erstellt und gedruckt.
3. Fahrscheine, die ohne Preisnachlass erworben werden, sind bis zum Antritt der Fahrt übertragbar. Hiervon ausgenommen sind Fahrten mit Hotelübernachtung.
4. Fahrscheine sind beim Einsteigen persönlich vorzuzeigen, während der Fahrt aufzubewahren und den zuständigen Kontrolleuren auf Verlangen vorzuzeigen. Die Fahrscheine sind nur gültig am aufgedruckten Fahrtag. Wird bei einer Fahrkartenprüfung kein gültiger Fahrschein vorgelegt, so ist der erforderliche Fahrschein nachzulösen. Bei Zuwiderhandlung kann die Stern und Kreisschiffahrt GmbH ein erhöhtes Beförderungsentgelt erheben.
5. Sofern der Fahrschein für mehr als eine Person erworben wurde, hat der Vertragspartner das Schiff als Erster zu betreten.
6. Sofern der Fahrschein insbesondere bei Sternstunden gastronomische Leistungen beinhaltet, kommt für die Leistungen der Stern und Kreisschiffahrt GmbH nur ein Vertrag zu Stande, auch wenn aus technischen Gründen zwei Belege ausgestellt werden. Hiervon ausgenommen sind solche gastronomische Leistungen, die fakultativ hinzugebucht werden können.
7. Gelöste Fahrscheine werden bei nicht angetretener Fahrt nicht erstattet. Bei Reduzierung der Personenzahl bei Gruppenfahrkarten, die im Vorverkauf erworben wurden, werden keine Fahrgelderstattungen vorgenommen.
Fahrunterbrechung ist dem Fahrgast nur bei Linienfahrten, die lt. Fahrplan der Stern und Kreisschiffahrt GmbH mehrmals täglich stattfinden, gestattet. Der Fahrgast hat das Recht, die Fahrt am gleichen Tag mit einem später fahrenden Schiff fortzusetzen. Eine Rückvergütung nicht abgefahrener Strecken kann nicht gewährt werden.

Dies gilt grundsätzlich für den Erwerb von Fahrscheinen an den Tageskassen, im Verkaufsbüro, im Callcenter und im Online-Shop.
8. Vorbestellung ist automatisch mit Vorverkauf verbunden.

§ 3 Gutscheine
Gutscheine jeglicher Art gelten für alle von uns im Zeitpunkt der Einlösung angebotenen Fahrplanleistungen. Für Gutscheine über bestimmte Leistungen kommen die Regelungen zu gelösten Fahrscheinen entsprechend zur Anwendung. Ein Anspruch auf Barauszahlung besteht nicht. Eine Verlängerung von Gutscheinen ist ausgeschlossen.
Für die Einlösung des Gutscheins gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen. Fristbeginn ist der Schluss des Jahres, in dem der Gutschein erworben wurde.

§ 4 Voucher
 Mit der Ausstellung eines Vouchers durch einen Dritten kommt kein Vertrag mit der Stern und Kreisschiffahrt GmbH zu Stande. Für von der Stern und Kreisschiffahrt GmbH akzeptierte Voucher gelten die Regelungen zu gelösten Fahrscheinen entsprechend

§ 5 Fahrpreis
 1. Der Fahrpreis ergibt sich aus dem bei Vertragsabschluß gültigen Preisverzeichnissen. Die Preisverzeichnisse sind an den Tageskassen, im Verkaufsbüro und auf der Homepage der Stern und Kreisschiffahrt GmbH einsehbar.
2. Ermäßigungen für bestimmte Personengruppen die im Fahrplan in der Regel als Prozentabschläge angegeben sind, beziehen sich immer auf den regulären Fahrpreis abzüglich des angegebenen Prozentsatzes und aufgerundet auf volle 0,10 Euro. Es wird immer nur eine Ermäßigung auf Anfrage gewährt.
3. Sofern nichts anderes angegeben ist verstehen sich die Preise einschließlich aller anfallenden Gebühren und Abgaben sowie der gültigen Mehrwertsteuer 
§ 6 Zahlungsziel
 1. Fahrscheine, die an einer Tageskasse, im Vorverkaufsbüro, an Bord oder im Onlineshop erworben werden, sind sofort zur Zahlung fällig.
2. Fahrscheine für Linienfahrten, Kombi-Touren und Sternstunden, die im Callcenter erworben werden, sind innerhalb von 14 Tagen nach Zusendung der Buchungsbestätigung, spätestens jedoch einen Tag vor dem Fahrttag zur Zahlung fällig. Maßgeblich ist das Datum der Buchungsbestätigung.
3. Zur Ausübung von Zurückbehaltungsrechten sowie zur Aufrechnung ist der Fahrgast nur bezüglich bzw. mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderung berechtigt. Zur Ausübung von Zurückbehaltungsrechten, die auf diesem Vertragsverhältnis beruhen, bleibt dem Fahrgast uneingeschränkt berechtigt. Die Aufrechnung bzw. Zurückbehaltung wird mit ihrer schriftlichen Erklärung wirksam.

§ 7 Stornierung des Fahrgastes
 1. Eine Stornierung des Fahrgastes von dem mit uns geschlossenen Vertrag kann mündlich, telefonisch oder in Schriftform erfolgen.
Als Stornierung gilt die Verringerung der Personenzahl ebenso wie eine Gesamtstornierung der Buchung.
2. Im Einzelnen gilt folgendes:
Eine Erstattung des Fahrpreises für ausgestellte Fahrscheine erfolgt nicht.

§ 8 Fahrplanänderungen
 1. Bei Sturm, Hagel und anderen ungünstigen Witterungsbedingungen sowie bei von uns unverschuldeten technischen Defekten und bei Wasserstraßen- oder Schleusensperrungen können wir die Fahrt abbrechen oder die Fahrtroute ändern. Veranstaltungen auf unseren Schiffen (Sternstunden) können in diesen Fällen auch auf liegenden Schiffen durchgeführt werden.
Erstattungs- und Ermäßigungsansprüche sind in solchen Fällen ausgeschlossen; dies gilt auch für den von uns unverschuldeten Ausfall der Beschallungsanlage (Musik, Stadtbilderklärung).
In all diesen Fällen besteht auch kein Anspruch auf Fahrpreisermäßigung.
2. Uns bleibt der Einsatz anderer als im Fahrplan namentlich genannter Schiffe in jedem Fall vorbehalten. Die im Fahrplan ggf. abgebildeten oder genannten Schiffe sind lediglich beispielhaft aufgeführt. Auskünfte werden nach bestem Wissen erteilt.
3. Den Anordnungen des Schiffsbesatzung und der Schiffsführer, die das Hausrecht für die Stern und Kreisschiffahrt GmbH ausüben ist im Interesse eines geregelten Verkehrs und zur Sicherheit der Fahrgäste unbedingt Folge zu leisten. Dies gilt insbesondere für den Aufenthalt auf dem Außendeck und die Anweisungen zum Verhalten der Fahrgäste beim Durchfahren von Brücken. Insbesondere bei Fahrten durch den Landwehrkanal und über die innerstädtische Spree bestehen beim Passieren niedriger Brücken erhöhte Sicherheitsvorschriften.
4. Das Rauchen ist nur auf Freidecks gestattet.
5. Das Ein- und Aussteigen von Fahrgästen in und an Schleusen ist unzulässig.
6. Fahrgäste können von der Schiffsbesatzung von Bord verwiesen werden wenn sie die allgemeinen Fahrtbedingungen nachhaltig verletzen. Erstattungs- und Entschädigungsansprüche sind für diese Fälle ausgeschlossen.
7. Die Durchführung der angezeigten Fahrten kann unterbleiben, wenn nicht mindestens 30 Fahrscheine für die betreffende Fahrt an der Anfangsstation verkauft sind. Kommt eine dieser Fahrten Seite 2 von 2
wegen zu geringer Beteiligung nicht zur Ausführung, so wird der entrichtete Fahrpreis in voller Höhe zurückgezahlt.
8. Die Stern und Kreisschiffahrt GmbH behält sich vor, alkoholisierten Personen oder Gruppen mit überwiegend alkoholisierten Personen von der Fahrt auszuschließen und gegebenenfalls vom Schiff zu verweisen.

§ 9 Rücktritt der Stern und Kreisschiffahrt GmbH
 1. Wir haben das Recht vom Vertrag zurückzutreten, wenn folgende Mindest-Fahrgastzahlen nicht erreicht werden:
bei Linienfahrten
30 Fahrgäste
bei Kombi-Touren
60 Fahrgäste insgesamt (Tour A+B)
bei Sternstunden
100 Fahrgäste
In diesen Fällen erstattet die Stern und Kreisschiffahrt GmbH den Fahrpreis. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
2. Wir haben das das Recht ohne weitere Mahnung vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Fahrpreis und ggf. gebuchte Nebenleistungen nicht zum Fälligkeitszeitpunkt bezahlt sind.

§ 10 Haftung
1. Wir haften mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns für unsere Verpflichtungen aus dem Vertrag. Ansprüche des Fahrgastes auf Schadenersatz sind ausgeschlossen.
Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben, ferner sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns beruhen, und Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten durch uns beruhen.
Einer Pflichtverletzung durch uns steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich.
Sollten Störungen oder Mängel an unseren Leistungen auftreten, werden wir bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Fahrgastes bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Fahrgast ist verpflichtet, dass ihm zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten. Im übrigen ist der Fahrgast verpflichtet, uns rechtzeitig auf die Möglichkeit der Entstehung eines außergewöhnlich hohen Schadens hinzuweisen. Störungen oder Mängel müssen vom Fahrgast unmittelbar bei der Fahrt zur Prüfung gemeldet werden.
2. Die Beaufsichtigung von Kindern obliegt den Eltern bzw. den Begleitpersonen. Sie haben insbesondere dafür zu sorgen, dass die Sicherheit der Kinder durch deren Verhalten an Bord und auf den Steganlagen nicht gefährdet ist.

§ 11 Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Sachen
 1. Mitgeführte (persönliche) Gegenstände befinden sich auf Gefahr des Fahrgastes auf dem Schiff. Wir übernehmen für Verlust, Untergang oder Beschädigung keine Haftung, auch nicht für Vermögensschäden, außer bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz bei der Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen durch uns. Zudem sind alle Fälle, in denen die Verwahrung aufgrund der Umstände des Einzelfalls eine vertragstypische Pflicht darstellt, von dieser Haftungsfreizeichnung ausgeschlossen. Abgesehen von den in Satz 3 genannten Fällen bedarf ein Verwahrungsvertrag ausdrücklicher Vereinbarung.
2. Zurückgebliebene Gegenstände werden nur auf Verlangen, Risiko und Kosten des betreffenden Fahrgastes nachgesandt. Wir bewahren die Sachen 3 Monate auf; danach werden die Sachen, sofern ein erkennbarer Wert besteht, dem lokalen Fundbüro übergeben. Die Kosten der Verwahrung hat der Fahrgast zu tragen. Soweit kein erkennbarer Wert besteht, behalten wir uns nach Ablauf der Frist eine Vernichtung auf Kosten des Fahrgastes vor.
3. Fundsachen sind sofort bei der Schiffsbesatzung zur Weiterleitung an die Stern und Kreisschiffahrt GmbH abzugeben.

§ 12 Haftung des Fahrgastes für Schäden
 Der Fahrgast haftet für alle von ihm verursachten Schäden am Schiff, an Einrichtung, Inventar, Steganlagen etc.

§ 13 Sonstiges
 1. Nicht transportiert werden feuergefährliche, explosive, ätzende sowie übel riechende Stoffe.
2. Fahrräder werden nicht befördert.
3. Die Mitnahme von Rollstühlen ist auf den im Fahrplan der Stern und Kreisschiffahrt GmbH angegebenen Schiffen gestattet. Eine Garantie für die Mitnahme wird allerdings nur bei Vorausbuchung gewährt. Bei allen übrigen Schiffen entscheidet das Schiffspersonal über die Mitnahme.
4. Die Mitnahme von Gepäck ist auf Schiffen der Stern und Kreisschiffahrt GmbH nur im Rahmen von Handgepäck bis 5 kg gestattet. Ausgenommen hiervon sind mehrtägige Kombi-Touren.
5. Die Mitnahme von Haustieren ist mit Ausnahme von Hunden ausgeschlossen.
Die Mitnahme von sogenannten Schoßhunden (bis 5 kg) ist zulässig. Voraussetzung ist, dass das Schiff nicht vollständig ausgebucht ist und der Hund sich ruhig verhält.
Die Mitnahme von größeren Hunden (über 5 kg) ist regelmäßig ausgeschlossen. Über Ausnahmen entscheidet das Schiffspersonal im Einzelfall. Bei Gestattung der Mitnahme ist für den Hund ein Kinderfahrschein zu lösen. Hunde sind an Bord kurz an der Leine zu halten.
Blindenhunde als Begleithunde können generell und kostenfrei mitgeführt werden.
6. Die private Benutzung von Musikinstrumenten sowie Tonwiedergabegeräten ist an Bord nicht gestattet.
7. Das Mitbringen und der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken an Bord der Schiffe ist strikt untersagt. Die Stern und Kreisschiffahrt GmbH behält sich das Recht auf Kontrollen vor.

§ 14 Schlussbestimmungen
 1. Mündliche Nebenabreden sind nur bei schriftlicher Bestätigung verbindlich. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Fahrgast sind unwirksam.
2. Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz der Stern und Kreisschiffahrt GmbH.
3. Ausschließlicher Gerichtsstand ist im kaufmännischen Verkehr der Sitz der Stern und Kreisschiffahrt GmbH. Das gleiche gilt, sofern der Fahrgast die Voraussetzungen des § 38 Abs.2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.
4. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Parteien verpflichten sind, die unwirksame Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die der unwirksamen in ihrem Sinngehalt möglichst nahe kommt und wirksam ist.

Begriffsbestimmungen
Charterfahrten bzw. Schiffscharter sind Fahrten, bei denen der Fahrgast ein Schiff für einen bestimmten Zeitraum mietet.
Erwerb des Fahrscheins bezeichnet den Kauf eines Fahrscheins bei der Stern und Kreisschiffahrt GmbH an der Tageskasse, an Bord, im Onlineshop, im Callcenter, im Verkaufsbüro oder im Rahmen einer schriftlichen Vorbuchung auch per e-Mail.
Fahrgast ist der Vertragspartner der Stern und Kreisschiffahrt GmbH sowie diejenigen Personen, für die der Vertragspartner die Leistung der Stern und Kreisschiffahrt GmbH gebucht bzw. die der Vertragspartner der Stern und Kreisschiffahrt GmbH eingeladen hat.
Fahrschein bezeichnet den Einzel- oder Gruppenfahrschein für eine Ausflugsfahrt aus dem Linienprogramm, eine Kombi-Tour oder andere Veranstaltung aus dem Sternstundenprogramm.
Kombi-Touren sind ein- und mehrtägige Fahrten, die im Fahrplan der Stern und Kreisschiffahrt GmbH als „Kombi-Touren“ bezeichnet werden. Bei diesen Touren wird i.d.R. eine Teilstrecke mit dem Schiff und eine Teilstrecke mit dem Bus zurückgelegt. Ferner beinhalten die Touren i.d.R. ein Ausflugs- bzw. Besichtigungsprogramm.
Linienfahrten sind ein- und mehrstündige Fahrten aus dem Ausflugsprogramm der Stern und Kreisschiffahrt GmbH. Diese werden im Fahrplan der Stern und Kreisschiffahrt GmbH mit C1-C11, H1-H11 und S1-S11 bezeichnet.
Sternstunden sind Schifffahrten, die ein Veranstaltungsprogramm und ggf. gastronomische Leistungen beinhalten.
Voucher sind bei Dritten erworbene Gutscheine für die Teilnahme an der darauf bezeichneten Linienfahrt, Kombi-Tour oder Sternstunde der Stern und Kreis.

Stand: Januar 2017

Fahrtbedingungen
Bewertung abgeben

Guides

Vom TÜV/DIN nach
EU-Norm zertifizierte
Guides

Service Qualität

Qualitätskontrolle
durch Kundenfeed-
backs

Sicher buchen

Onlinebuchung und
Zahlung mit SSL-Ver-
schlüsselung

Großes Programm

Über 60 tolle Touren-
und Gestaltungs-
vorschläge